Geschichte

Das Mini Routiers Team Ostschweiz wurde im Jahre 1991 durch Modellbauer aus der Region Bodensee gegründet. Es ging in erster Linie um den Austausch von Ideen und Lösungen, die an den Modellen umgesetzt wurden. Man traf sich einmal im Monat, um die neuesten Entwicklungen zu besprechen und anzuschauen. Wenn das Wetter mitspielte, wurden die Modelle auf einem Parkplatz bewegt und dem einen oder anderen interessierten Zuschauer präsentiert. Nach und nach wurden neue Mitglieder in den Verein aufgenommen. Anfangs des neuen Jahrtausends kam  frischer Wind in den Verein. Man präsentierte sich auf diversen Ausstellungen, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Es folgten einige Auftritte bei namhaften Unternehmen aus der Transportbranche in der Ostschweiz. Dies wiederum kam der Clubkasse zu Gute, was für die Zukunft des MRT sehr ausschlaggebend war. Da im Verlaufe der Zeit der Wunsch nach einem eigenen Parcours immer grösser wurde, entschloss man sich, auf die Suche nach einem passenden Objekt zu gehen. Im Jahre 2005 war es dann soweit. Der Verein erhielt von der Gemeinde Herisau die Möglichkeit, sich im Obergeschoss des alten Schützenhauses niederzulassen. Diese Chance nutzte das Mini Routiers Team und machte sich an den Bau des Indoor–Parcours. Gut fünf Jahre später war der grösste Teil der Anlage fertiggestellt und konnte regelmässig benutzt werden. Zum heutigen Zeitpunkt treffen sich rund 20 Mitglieder zum monatlichen Clubtreffen in Herisau.